Kontakt zu Ihrem Kreisrat

Die bündnisgrünen Kreisräte erreichen Sie unter kreistag(at)gruene-elbe-weisseritz.de

Kreistagsfraktion SPD-Grüne

Bündnisgrüne im Kreistag Sächsische Schweiz/Osterzgebirge

Mit der Wahl am 28.05.2014 sind wir erstmals mit 4 Kreisräten im Kreistag des Landkreises Sächsische Schweiz-Osterzgebirge vertreten.

  • Andreas Fußy aus Pirna (Nachrücker für Claus Krüger aus Sebnitz)
  • Thomas Klinger aus Dohna
  • Alexander Freiherr von Finck aus Bannewitz
  • Uwe Börner aus Gohrisch

Derzeit bilden wir mit der SPD eine gemeinsame Kreistagsfraktion. Andreas Fußy ist der stellvertretende Fraktionsvorsitzende der SPD/GRÜNEN Kreistagsfraktion.

GRÜNE in den Gremien

  • Andreas Fußy: Kreisausschuss, Stellvertreter im Bildungsausschuss, im Petitionsausschus und im Sozialausschuss
  • Thomas Klinger: Sozialausschuss, Wirtschafts- und Vergabeausschuss und Stellvertreter im Kreisausschuss
  • Alexander Freiherr von Finck: Stellvertreter im Sozialauschuss, Mitglied der Verbandsversammlung des Zweckverbandes Verkehrsverbund Oberelbe
    (Z-VOE)
  • Uwe Börner: Stellvertreter im Wirtschafts- und Vergabeausschuss, Mitglied der Zweckverbandsversammlung des Zweckverbandes Elbtal-Westlausitz für die Verbundsparkasse Ostsäschische Sparkasse Dresden (ZV EWL), Stellvertretendes Mitglied der Verbandsversammlung und der Ausschüsse des Zweckverbandes Abfallwirtschaft Oberes Elbtal (ZAOE)

Aktuelle Informationen aus dem Kreistag

Hier die Rede zur Antragseinbringung von Grünenkreisrat Claus Krüger zum Antrag der SPD/GRÜNEN Kreistagsfraktion SOE für ein Klimaschutzprogramm für den Landkreis:

Um die schlimmsten Auswirkungen des Klimawandels zu vermeiden, muss der Anstieg der globalen Durchschnittstemperatur auf maximal 2 Grad gegenüber dem vorindustriellen Niveau begrenzt werden. Dazu bedarf es der Reduzierung des Ausstoßes...

Weiterlesen

Redebeitrag von Grünen-Kreisrat Claus Krüger zum Landesverkehrsplan:

"Im LVP ist viel von Mobilität die Rede. Mobilität sieht in den großen Städten anders aus als im ländlichen Raum bei uns im Landkreis. Ein Viertel aller Haushalte verfügt nicht über ein Auto. Mobilität ist also weit mehr als Autofahren. Und der demografische Faktor (auch im LVP benannt) verstärkt die Probleme im ländlichen Raum...

Weiterlesen

Zu den jüngsten Äußerungen von Norbert Bläsner (FDP) im Zusammenhang mit den Beschlüssen der GRÜNEN im Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge zu den Wintersportanlagen in Altenberg äußerte sich Kreisrat Claus Krüger (GRÜNE):

Die GRÜNEN im Landkreis wissen genau was sie fordern. Nichts weniger als dass sich, wie alle anderen baulichen Anlagen, so auch die Wintersportstätten im Osterzgebirge...

Weiterlesen

Mit dem gestrigen Beschluss des Antrages "Rettungsdienst ist Daseinsvorsorge - Qualität vor Wettbewerb" positioniert sich der Kreisausschuss der Landkreises Sächsische Schweiz - Osterzgebirge gegen den von CDU und FDP im Landtag vorgelegten Gesetzentwurf zur Änderung des Sächsischen Brandschutz-, Rettungsdienst- und Katastrophenschutzgesetzes.

Der Kreisausschuss spricht sich dagegen aus,...

Weiterlesen

Sehr geehrter Herr Landrat Geisler,

vor über 10 Jahren ist in Sachsen das Lebenspartnerschaftsgesetz (LPartG) in Kraft getreten, dass die Eingetragene Lebenspartnerschaft homosexueller Frauen und Männer ermöglicht. Das veranlasst mich zu folgenden Fragen, um deren zeitnahe Beantwortung ich hiermit bitte.

1. Welche kommunalen Ungleichbehandlungen bestehen derzeit noch zwischen der ELP...

Weiterlesen

Mit folgenden Fragen wandte sich unser Kreisrat Claus Krüger an Herrn Landrat. 1. Gibt es ein abschließende Untersuchungsergebnisse zu den Ursachen der verschiedenen Brände im Asylsuchendenheim Langburkersdorf und wie lauten diese Ergebnisse? 2. Ist es in der Vergangenheit bei den Asylsuchenden, die dezentral untergebracht sind, zu Konflikten gekommen? 3. Wieviele Asylsuchende und Geduldete leben...

Weiterlesen

„Wenn wir die Klimaschutzziele, zu denen sich die Bundesregierung verpflichtet hat, erreichen wollen, muss sich auch unser Landkreis zu den Zielen bekennen und sich ein Klimaschutzkonzept geben“, sagt Claus Krüger, der stellvertretende Fraktionschef von SPD-GRÜNE, anlässlich der Einbringung des Klimaschutzantrages im Kreistag. Die Kosten für die Erarbeitung des Konzeptes können im Rahmen der...

Weiterlesen

Grünen Kreisrat Claus Krüger erhielt jetzt durch Herrn Landrat Geisler eine sehr ausführliche Antwort auf seine Kreistagsanfrage zu Bearbeitungszeiten und zur Personalausstattung der Sozialverwaltung im Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge. Anlass für seine Anfrage bildeten die vermehrten Presseberichte in allen Lokalteilen der Sächsischen Zeitung, wonach Eltern, Schüler und Bedürftige teils...

Weiterlesen

Mit Verwunderung und Ärgernis hat die SPD/Grüne Kreistagsfraktion den SZ-Artikel „Minister stellt Bannewitzer Schule infrage“ zur Kenntnis genommen.

„Pünktlich, kurz vor der Anmeldephase für weiterführende Schulen, stellen CDU-Politiker - trotz Schulmoratorium - Schulen im Landkreis in Frage und verunsichern Schüler und Eltern.“ stellt der bildungspolitische Sprecher der SPD/Grüne...

Weiterlesen

Ein Wettbewerb soll klären, wie das Drumherum des Landratsamts gestaltet wird. Die Frage ist nur, was der Sieger am Ende darf.

Der Grüne Claus Krüger äußerte seine Sorge, dass der preisgünstigste Entwurf das Rennen machen werde. Außerdem sei die Ausschreibung nicht konkret genug.

Weiterlesen

Die Sächsische Zeitung berichtete bereits mehrfach über die langen Bearbeitungszeiträume in Teilen der Sozialverwaltung des Landkreises.

Unter anderem kommt es demnach im Bereich der BaföG-Bewilligung zu erheblichen Wartezeiten (SZ-Bericht Lokalteil Pirna/Sebnitz vom 05.10.2011)

Auch an mich als Kreisrat wurde bereits mehrfach herangetragen, dass im Bereich der Kostenbeteiligung nach § 90 SGB...

Weiterlesen

Grünen Kreisrat Claus Krüger wollte vom Landrat genaueres zu den Nachfolgekosten der geplanten Südumfahrung Pirna wissen - nachdem unsere Landtagsabgeordnete Eva Jähnigen bereits eine Anfrage gestellt hatte. Die Ansichten vom Wirtschaftsministerium und vom Landkreis gehen da anscheinend ein "wenig" auseinander....

Weiterlesen