Kreistagsfraktion fordert regionale Fachkräfteallianz im Landkreis

Die SPD/Grüne Kreistagsfraktion im Landkreis Sächsische Schweiz - Osterzgebirge hat den Landrat dazu aufgefordert eine regionale Fachkräfteallianz zu gründen, um Fachkräfte in der Region zu halten und um sie zu werben.

Die SPD/Grüne Kreistagsfraktion im Landkreis Sächsische Schweiz - Osterzgebirge hat den Landrat dazu aufgefordert eine regionale Fachkräfteallianz zu gründen, um Fachkräfte in der Region zu halten und um sie zu werben.

 

Ralf Wätzig, Fraktionsvorsitzender: "Das sächsische Wirtschaftsministerium hat im Rahmen ihres neuen Schwerpunkts GUTE ARBEIT FÜR SACHSEN die Fachkräftesicherung zum Thema gemacht. Dazu gibt es nun Möglichkeiten regionale Allianzen zu schaffen und dafür Fördermittel zu beantragen. Wir begrüßen es wenn sich die lokale Wirtschaft, die Verwaltung und die Gewerkschaften gemeinsam auf den Weg machen, um qualifizierte Arbeitskräfte bei uns im Landkreis zu halten."

 

Im Rahmen des Programms können zudem auch die Qualifikationsfeststellung, die Aus-und Weiterbildung und der Übergang in Beschäftigung von Asylbewerberinnen und Asylbewerbern unterstützt werden - das SMWA beteiligt sich hierbei selbst mit dem Unterprogramm „Arbeitsmarktlotsen für Flüchtlinge“. Vor dem Hintergrund, dass zahlreiche zu uns geflüchtete Menschen im Landkreis ein Bleiberecht erhalten werden, gewinnt die Gewinnung und Koordination von Fachkräften für unsere regionale Wirtschaft weiter an Bedeutung.

 

Der Antrag wurde durch die SPD/Grüne-Kreistagsfraktion zum Kreistag am 01.02.2016 eingebracht und wird nun in den vorberatenden Ausschüssen behandelt.