"Die vorübergehende Unterbringung von Menschen, die in ihrer Heimat lebensgefährlich bedroht sind, ist staatliche Pflichtaufgabe.

Die angekündigte Ballung von 370 ist sowohl für die Asylbewerber als auch für jede soziale Infrastruktur eine Überforderung.

Protest ist verständlich. Verantwortliche auf Landkreis- und Landesebene haben hier noch einige Hausaufgaben zu machen.

Gleichzeitig hoffe ich...

Weiterlesen

Anlässlich der Debatte zum Asylbewerberheim in Pirna erklären Jusos, Linksjugend [´solid] und Grüne Jugend Sächsische Schweiz - Osterzgebirge in einer gemeinsamen Stellungnahme:

 

Die im Rahmen der Debatte um ein Asylbewerberheim in Pirna stattfindende Hetzkampagne ist untragbar und schadet den Bürgerinnen und Bürgern und unserer Stadt. Es ist unbegreiflich mit welchen Vorurteilen...

Weiterlesen

Petra Schickert von der AG Asylsuchende ist schockiert über den Protest in Pirna. Die Roten Kasernen sind für sie aber auch keine Lösung.

Frau Schickert, in Pirna protestieren Anwohner gegen ein Flüchtlingsheim in den ehemaligen Roten Kasernen. Was sagen Sie zu dieser Gegenwehr?

Diese Protestbewegung hat mich schockiert. Ich finde es enttäuschend, dass eine Wohnungsgenossenschaft auf diesen...

Weiterlesen

Auf Antrag der Landtagfraktion von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN war die Bewerbung der Montanregion Erzgebirge als UNESCO-Weltkulturerbe am Donnerstag Gegenstand einer „Aktuellen Debatte“ im Sächsischen Landtag in Dresden.

Im Rahmen dieser ließ Innenminister Ulbig (CDU) ein tatkräftiges Handeln zur Einhaltung des Bewerbungs-Zeitplanes vermissen. Stattdessen sprach er davon, dass die Bewerbung mit Pro und...

Weiterlesen

Die Welterbebewerbung 'Montanregion Erzgebirge' wird auf Antrag der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN am Donnerstag dieser Woche im Sächsischen Landtag in einer aktuellen Debatte diskutiert.

"Auch wenn sich Innenminister Markus Ulbig (CDU) jetzt offenbar hinter die Bewerbung der Montanregion Erzgebirge bei der UNESCO stellt, fehlt immer noch das entschlossene Handeln, um das Verfahren vorwärts zu...

Weiterlesen

In mehreren böhmischen Kleinstädten strömten an den letzten Wochenenden bis zu tausend Bürgerinnen und Bürger zusammen, um Wohnhäuser von Roma anzugreifen. In Varnsdorf, 500 Meter hinter der deutschen Grenze, konnten Spezialeinheiten der tschechischen Polizei am vergangenen Samstag in letzter Sekunde ein Pogrom verhindern. In den nächsten Tagen drohen erneut antiziganistische Massenaktionen.

Weiterlesen