Interkulturelles Wandern, Wehlen – Rauenstein – Rathen

Am 13. September 2019 hatten Vertreter des BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Kreisverbandes Sächsische Schweiz Osterzgebirge das Vergnügen, an einer interkulturellen Wanderung teilzunehmen. Im Rahmen ihres Integrationsprogramms hatte Annelie Gunkel ebenjene eingeleitet. Von Dresden ging es dabei mit ca. 40 Frauen und einigen Männern, die nach Deutschland migriert sind, mit dem Zug Richtung Stadt Wehlen. Vom Wanderführer Torsten ging es über den Rauenstein nach Rathen. Hier unser kleiner Bericht dazu.

Der Einladung von Annelie Gunkel folgten wir gern und begleiteten sie sowie ihre Projektteilnehmer*innen auf besagter Wanderung. Nach der Anreise der Hauptgruppe aus Dresden kamen in Wehlen die restlichen Teilnehmer*innen hinzu. Dort begann dann die eigentliche Wanderung, angeführt von unserem erfahrenen Wanderführer Torsten. Vom Rauensteinweg, hinweg über die Rauenstein-Felslandschaft bis hin zur Berg-Gaststätte „Fels Rauenstein“ liefen wir. Den Abstieg nach Rathen, in Richtung des Elbufers, traten wir dann zum Nachmittag hin an.

Unterwegs machten wir Rast an den schönsten Stellen, an denen wir den atemberaubenden Blick über die umgebende Landschaft genießen konnten. Alle hatten genügend Verpflegung im Rucksack, aber das leckerste Essen wurde von den sehr gastfreundlichen Frauen verteilt. Sie hatten wunderbare Spezialitäten aus dem Orient zubereitet. Bei jeder Rast wurde zudem eins der schönsten deutschen Worte ausgetauscht: „Pause!“ Die dann über Smartphone abgespielte Musik wurde von den Frauen bei jeder Pause dazu genutzt, um einen kleinen Tanz aufzuführen. So wurde die orientalische Lebensfreude für alle Beteiligten auf wunderbare Weise erlebbar.

Unser Freund Mahmoud sowie seine Mutter waren ebenfalls von der Partie. Mahmoud studiert in Dresden und beherrscht die deutsche Sprache so gut, dass er uns vieles von dem übersetzen konnte, was bei unserem kulturellen Austausch besprochen wurde. Damit wurde der interkulturelle Austausch umso wunderbarer und wertvoller.

Alle Teilnehmer*innen der Wanderungen hat dieser Austausch glücklich gemacht und wir freuen uns alle auf ein weiteres Ereignis dieser Art.

Eure Grünen Wanderer in den Kulturen,
Annelie, Tilo und Andreas